Die Sopranos – „Made in America“: Das Ende, das Finale, oder „Oh Gott, es ist vorbei…“

Gestern habe ich die letzte Folge der sechsten Staffel der Sopranos gesehen und sie ist einfach großartig. Ich werde hier in Kürze verraten (maximal drei Absätze weiter unten), wie es ausgeht und noch andere Dinge über die letzte Staffel, also: Spoiler Altert auf höchster Stufe: Es ist möglich, dass Ihnen die Lektüre dieses Textes den Genuss der Sendung zerstört (Was ich aber nicht glaube, kein Wissen kann diese Serie zerstören).

Also: Ich stimme den Kritikern ja gar nicht zu, die meinen, die Sopranos hätten zwischenzeitlich abgebaut, oder die meinen, die fünfte und sechste Staffel wären nicht mehr so gut gewesen wie die erste. Keinesfalls. Die Sopranos bewegen sich konstant auf einem sehr hohen Niveau. Der Schluss bestätigt dieses Urteil wieder, weil es kein billiger, versöhnlicher oder gar bestrafender ist (oder harmonie-ertränkter wie etwa bei Harry Potter, ich ärgere mich immer noch).

sopranos62pr5.jpg

Ich hab mir die zweite Hälfte der letzten, sechsten Staffel letzte Woche auf DVD gekauft (da sind sie endlich rausgekommen) und mein Freund und ich haben sie diese Woche gesehen, gestern die letzten drei. Am Ende der letzten Folge „Made in America“ glaubte er kurzzeitig, der DVD-Player wäre kaputt gegangen, mich hat es weniger kalt erwischt (ich dachte mir schon so was in die Richtung).

Tony hat einen Krieg zwischen den Familien in New York und Jersey knapp abgewendet , Phil beseitigen lassen, bevor dieser ihn beseitigen lässt, und trifft sich mit seiner ganzen Familie in einem Diner. An seinem Tisch steht eine Musicbox, er legt Journey’s „Don’t Stop Believing“ ein – der Song wurde von Creator David Chase selbst, der die Regie in der letzten Folge führte, dafür ausgesucht. Er sieht sich die Karte an, Carmela kommt und Anthony Junior, Meadow hat derweil Probleme, in eine Parklücke zu kommen. In der Sequenz wird hin und hergeschnitten zwischen Meadows Parkproblemen und dem Innern des Diners. Dort tauchen einige verdächtig aussehnde Typen auf. Einer geht zu Tony – und kanpp an ihm vorbei auf Klo (kennt man in ähnlicher Form aus dem Paten, nicht?), einer sitzt schon die ganze Zeit am Tisch und starrt in seinen Kaffee, die Augen unter der Baseballmütze nicht zu erkennen, eine Gruppe junger Schwarzer kommt herein (die werden für heikle Morde auch mal angeworben). Meadow hat es draußen endlich geschafft, in die Parklücke zu kommen und eilt über die Straße zum Eingang des Diners. Tony hört die Klingel der Eingangstür, starrt hin und Cut. Aus.

Ein harter Schnitt, einige Sekunden ist der Bildschirm schwarz, die Musik ist aus, dann kommen die Credits. Finito.

Wahnsinn. Was ist passiert, fragt man sich und ich musst dann gleich an die erste Folge der zweiten Hälfte der sechsten Staffel denken, als Tony mit Bobby, Janice’s Ehemann und seinem Freund, angeln ist. Sie reden über den Tod und darüber, ob man es überhaupt mitkriegt, wenn man stirbt (zumindest, wenn man erschossen wird). Bobby wird eine Folge vor dem Finale von Phil’s Schergen ermordet und da wurde die Sequenz wiederholt.

Ist Tony gegangen? Oder hat sich nur die Kamera aus dem Leben der Sopranos verabschiedet?

ep86_02.jpg

Offenbar wollen viele Menschen, dass Tony am Ende stirbt. Und nach Christophers Tod (JA!), der von Tony nach einem Autounfall umgebracht wird, wollte ich auch kurzzeitig, dass er endlich büßen muss. Das sind wir gewöhnt aus dem amerikanischen Fernsehen, dass jeder Fehltritt bestraft wird, dass das Gleichgewicht wieder hergestellt wird, aber das sind eben nicht die Sopranos.

Also denke ich, es geht weiter mit Tony und seiner Familie. Leben eben.

Advertisements

75 Gedanken zu “Die Sopranos – „Made in America“: Das Ende, das Finale, oder „Oh Gott, es ist vorbei…“

  1. Nico

    Du hast Recht .. ich hatte mich schon gefragt ob was mit der Dvd nicht stimmte da dieser Cut einfach nicht passte … aber wo du es jetzt nochmal so sagst… die verdächtigen Typen … schätze mal das einer von ihnen unseren guten Tony erschossen hat und mit ihm das Licht in der Serie ausging.

    Sry das ich ohne Punkt und Komma schreibe hab grad wenig Zeit ^^

  2. missyarvis

    Da bin ich mir nicht so sicher, ob Tony das Licht ausging – obwohl das nach der Unterhaltung mit seinem Schwager übers Sterben ja irgendwie nahe liegt. Kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass wir Tony noch mal auf der Kinoleinwand sehen.

    Und den Cut finde ich absolut genial.

    PS: Interpunktion ist im Internet jedermanns Privatsache.

  3. GhostDog

    „Don’t Stop Believing” – der Songtitel sagt eigentlich alles. Glauben bedeutet auch, „nicht
    zu wissen“. Das ist aber positiv. Nur so sind den eigenen Fantasien keine Grenzen gesetzt.
    Vielleicht wollte er uns das erzählen. Wer weiß,
    hauptsache man glaubt daran. 😉

  4. rundmc

    ich dachte auch es sei ein fehler..
    ehrlich seitdem tony..christopher moltisanti meinen lieblingsschauspieler getoetet hat, finde ich dass tony den tod verdient. ich denke er wird getoetet und sein sohn wird rache ausueben und sozusagen der nachfolger sein…

  5. dAve

    Ich habe das Ende gerade gesehen, nach dem ich mir in den letzten Wochen alle 6 Staffeln reingezogen habe. Bin erst vor kurzem auf die Sopranos gekommen und hellauf begeistert.
    Das Ende finde ich ziemlich gut, auch wenn es mich hinsichtlich anderer Serienenden, die meist sehr emotional enden, sehr überrascht hat. Aber gerade das ist dieser außergewöhnlichen Serie würdig, denn es zieht sich doch durch alle Folgen, dass eben nicht, wie im Fernsehen sonst üblich, spektakuläre Dinge passieren, sondern die Dinge wie im richtigen Leben meist sehr unspektakulär “geregelt“ werden. Ich habe vorher auch mit dem Ableben von T gerechnet, aber so kann sich jeder selbst überlegen, ob er stirbt, in den Knast kommt oder alles so weiter geht.
    Schade finde ich nur dass Sil im Koma liegt, sein Schicksal wird auch nicht entgültig geklärt, denn er war mein Lieblings “Character“.
    Ein Film wäre genial 😀

      1. Basti

        Sil und Chris! Super die Beiden! BEsonders Sil war der, der mit Toni am besten umgehen konnte. Er hat nie Mist gebaut!

  6. HarWee

    Das Ende ist wirklich klasse gemacht. Und es ist ein Ende!
    Der Rückblick auf das Boot, und das Kommentar vom FBI Mann der nicht wirklich hinter Terroristen her war…
    Das „gute“ gewinnt wohl immer…

  7. chrof

    … ja, ja, das offene ende, viele anzeichen, viele verweise. ich bin mir sicher, hier lässt sich jemand alles offen. ein finaler film oder doch vielleicht noch eine staffe? das wäre super. denn mit dem gedanken, das jetzt nix mehr kommt, möchte ich mich nicht so sehr anfreunden.

  8. Dominik

    Also ich dachte mir das einer der typen im Cafe vielleicht FBI o. CIA oder so sind, und Tony jetzt gleich verhaftet wird.
    Anderer seits würde ich auch gerne sehen wie A.J. so langsam auch das Geschäft des vaters ausübt…

    Ja und ich finde da gibts ned viel unterschied von den Staffeln, sicher wird dem einen die 3 mehr als die 5 gefallen und umgekehrt…

    wüde gerne noch 1-2 weitere staffeln sehn

  9. Ich dachte ebenfalls es sei ein Fehler auf der DVD, weil es sehr sehr abgehackt aussah.

    Aber wenn es bei euch allen nicht anders aussah bin ich ja zufrieden =P

    Schöne sechste Staffel, ich fand sie prima, wie eigentlich jede Sopranos Staffel. Hut ab!

  10. helmo

    ich hasse die letzte folge,stunden lang hab ich mir die serie rein gezogen und dann so ein ende????
    man bin ich angepisst, dabei sollte das doch so ein schöner tag werden

  11. Don Raffaele

    Habe mir „Die Sopranos“ als ultimative Mafiabox gekauft und innerhalb einer Woche alle Staffeln angeschaut. Ich bin mehr als begeistert.
    Gestern Abend nun Staffel sechs, Teil 2, letzte Episode. Das befürchtete Ende erwies sich als großes schwarzes Loch und jede Menge offener Fragen. Ehrlich gesagt bin ich sauer…. richtig sauer das es nicht weitergehen soll.
    Hey was soll der Scheiss??? Wieso dieser Cut? Dieses Nichts?
    Es muss doch weitergehen!?!

  12. missyarvis

    es gibt ja die gerüchte, dass die sopranos als kinofilm eine fortsetzung finden sollen … ich denke, das passt, denn für mich sind die sopranos eh ein sechs staffeln langer kinofilm.

  13. Don Raffaele

    Hmm… aber wann soll das denn sein ? Ich persönlich hätte aber auch nichts gegen weitere Serienstaffeln einzuwenden. Ist doch verwunderlich bei diesem Riesenerfolg die Serie einzustellen. Ergibt keinen Sinn für mich…. ach und… danke für die Antwort 😉

  14. missyarvis

    Ich denke, dass es gut ist für eine Serie, wenn sie aufhört solange sie noch gut ist. Dafür gibt es genügend Gegenbeispiele. Und so weit ich weiß, waren die Gagen für die Schauspieler auch richtig hoch.

  15. Don Raffaele

    …ok, da muss ich recht geben. trotzdem bete ich das sie uns nicht mit diesem ende sitzen lassen…
    ein Kinofilm, der gewiss sehr erfolgreich sein wird, sollte genug Geld in die Produktionskasse spülen. Also… weiterhoffen…

  16. Big S

    Wie euch alle hat es mich gestern abend erwischt… Plötzlich war der Bildschirm dunkel und ich dachte – ne… -das kanns jetzt nicht gewesen sein, doch es war schluss!eine (sehr unruhige) nacht später musste ich gleich erstmal ins netz schaun, war so über das ende spekuliert wird… denke so ging es euch allen!

    Damit haben die Macher auch denau das erreicht, was Sie wollten und anders als z.B. bei „24“, wo die vorletzte staffel schon schlecht war, war es bis zur letzten minute geil! Das ist mehr wert, als alles andere…

    Aber seid euch sicher – geld regiert die Welt, wie T sagt, das Geschäft muss weitergehen…. ein Film wird folgen – hauptsache der wird uns nicht enttäuschen….. 😦

  17. Big T ist tot! Mausetod findet euch damit ab! Es wird keine 7. staffel, kein Kinofilm….Nie wieder was in irgen
    deiner Form von den sopranos zu hören geben!
    Das ende war mit weitem, sogar unendlichem Abstand das Beste, was ich jemals im TV gesehen habe! Ich höre seit Tagen nur Journey mit Can’t stop believing weil es mich so mit gerissen hat. Es ist doch offensichtlich LEUTE, wir aben es die ganze Zeit aus Tonys Sicht gesehen, ohne Tony-keine Story „Man hört den Tod nicht“ und genau das haben wir gehört….Nichts!Schaut euch die Szene noch mal an und achtet auf alle Hinweise!

    R.I.P. BIG T und Danke für die schönsten Stunden in meinem Leben!

  18. AHA

    Es sollte so sein das er getötet wird..

    und dann sagen wir in paar jahren KOMMt eine neue staffel und sein sohn ist jetz der boss oder sowas..
    das wär doch was oder?

    ich finde sopranos sollte NIE aufhören!!!

  19. Andre

    Habe eben die letzte Folge gesehen. Und bin nun traurig das es vorbei ist.
    Ich dachte, als Phil den Befehl gab die Sopranos zu töten, würde es noch einen richtigen Mafiakrieg geben.Aber nein, Tony wendet es einfach ab, fordert eine Entschädigung für seine Schwester und tötet Phil. In den ersten Staffeln sah es ja oft so aus, als würde Tony am Ende eingebuchtet werden und ein leichter Anflug davon war auch am Ende der sechsten zu spüren. Im Diner könnte alles passieren, er könnte verhaftet oder erschossen werden oder er bekommt einfach sein essen und nichts passiert. Dort einfach einen Cut zu setzen, ist ein Ende welches ich auf keinen Fall erwartet hätte.Und damit sind die Sopranos die genialste Serie die ich je gesehen habe.Ich beschwere mich oft das Enden von Filmen/Serien einfach viel zu vorhersehbar sind aber hier ist das nicht der Fall

  20. T.

    Ich habe erst vor kurzem die Sopranos kennen und lieben gelernt. Mit dem Schluß kann ich mich immer noch nicht ganz anfreunden (an einen Film glaube ich nicht). Die Macher haben wirklich alles offen gelassen. Mein letzter Befürchtung vor dem großen Cut war sogar, dass Meadow auf die Tür des Diner zugeht und der ganze Laden in die Luft fliegt … Auf was für bekloppte Gedanken man kommt, wenn man sich Wochen lang nur die Sopranos reingezogen hat 😉 …

    Ich weiß, dass folgendes sehr kitschig klingt, aber ganz ehrlich: Ich hatte mir von der ersten Staffel an gewünscht, gehofft, ja schon fast ersehnt, dass die letzte Szene damit endet, dass Tony Soprano im Bademantel im Garten am Pool steht und die Enten zurückgeflogen kommen (nicht genau die gleichen Enten wie vorher logischerweise – Leben Enten überhaupt 8 Jahre lang? – irgendeine andere Entenfamily eben). Das hätte für mich die Serie rund gemacht.
    Dennoch: Danke an die Macher der Serie; Ihr habt mir mehr als Freude bereitet!

    T.

  21. MonaLisa

    ich habe gerade die letzte folge der sopranos gesehen nach dem serien marathon in einer Woche – und bumm- fade to black (denkste)- das ist ein krasser cut to black – im ersten Moment dachte ich, Meadow Soprano war die letzte die fehlte bevor der Laden in die Luft fliegt, und so der cut to black, aber jetzt denke ich das war einfach das Ende, alle sind angekommen – haben ihre Bestimmung erfüllt. Das Schiksal hat das Licht ausgemacht – und uns so auf erschreckende Weise unsere Gier nach dem Grauen der Mafia vor Augen geführt.Wie Doktor Melfi es einmal ihrem Therapeuten erzählt hat; sie war fasziniert von dem was Tony ihr immer wieder erzählt hat. Eine Art von Sensationslust die auch uns ergriffen hat, die uns in ihren Bann zog und die uns mit uns selbst und vielen offenen Fragen, nicht nur sprichwörtlich im ‚Dunkeln‘ zurück lässt

  22. OhShid

    Ich glaube viel mehr, dass der Kommentar von dem FBI-Agenten (nämlich: Verdammt, wir werden das ding gewinnen!) so gemeint ist, dass er sich für „T“ freut (alleine desshalb, weil sein Kollege sehr komisch aus der Wäsche schaut und er nach sehr sehr kurzer Zeit seine Freude „gezwungenermaßen“ wieder ablegt).
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich die eigentlichen Reaktionen von T und seiner Fam. nachvollziehen und verstehen konnte (auch das mit chris!), obwohl die persöhnliche Verbindung und der gesunde Menschenverstand etwas anderes „verlangt“ (nämlich, dass Tony zumindest am Ende sein Fett weg bekommt).
    Jedoch hat mir allein die Gegenüberstellung von skrupellosem Killer bzw. Aufraggeber zum besorgten Familienvater gezeigt, dass T so handeln musste, nämlich auf Grund seines Statuses.
    Ein schwacher Don ist ein toter Don. So ist/war es nunmal (auch in der Realität).

    Soweit.. mfg Oh

  23. Ich habe alle Folgen der Sopranos binnen 3 Wochen angeschaut. Ich habe auch gedacht das mein DVD Player spinnt bin aber schnell dahinter gekommen 🙂

    Die Serie ist hammer. Christopher war der beste ich hätte mir ein Gutes Ende für Ihn gewünscht aber Christopher war sehr schwach … und Toni konnte das nicht mehr dulden

  24. Skipper

    Es gibt sehr viele Hinweise die ganz klar dafür sprechen, dass T erschossen wird. Hier nur eine kleine Auswahl:

    Die letzte Episode beginnt mit T auf einem Totenbett, dazu die passende Musik.

    Falls T erschossen wird, wäre das der dritte Anschlag auf ihn. Diverse Anspielungen: 3 Pfadfinder im Lokal, ein Gast erhält 3 Rahm-Büchsen zum seinem Kaffee, Meadow scheitert zwei mal beim Einparken, beim dritten Mal gelingt es
    (da sie furtchbar aufgeregt scheint und Carmela T mitgeteilt hat, dass Meadow sich verspätet, da sie zum Frauenarzt musste, vermute ich mal, dass sie Schwanger ist und mit dem Ende von T. der neue Boss in ihr am wachsen ist, AJ hat nicht das Zeug zum Boss, auch wenn er seinem Vater in vielem Ähnlich ist).

    Das Ende entspricht genau der Vorhersage von Bobby (oben bereits erwähnt). Die Musik zu dieser Episode war „Magic Man“: Siehe Jukebox von T auf dem Tisch.
    T entscheidet sich aber für Don’t stop believing, Tastenkombination K3 (Kill 3).

    Beim Eintreten von Carmela ins Lokal läuft die Songzeile: „Just a small town girl living in a lonely world“

    T, Carmela und AJ essen Zwiebelringe, die sie aber nicht zerbeissen, sondern deutlich sichtbar wie eine Hostie auf die Zunge legen und schlucken (Letztes Abendmal).

    Falls es sich beim Mörder um den Mann aus der Toilette handelt (Anspielung an den Paten), wird Tony „militärisch“ gesprochen, von 3 Uhr aus erschossen. Damit wäre auch endlich geklärt, warum Christopher in seinem Koma-Traum nach dem Anschlag auf ihn von „es geschieht um 3 Uhr“ spricht.

    Gibt noch einige Anspielungen mehr, oder wie der Produzent und Regisseur David Chase dazu meinte:
    its all in there… if you want to look you can see its all there

    1. missyarvis

      Good point(s). Ich kann dem auch gar nichts entgegensetzen, außer dass das Ende – trotz aller Hinweise auf T.’s Tod – trotzdem offen bleibt, weil sein Tod ja nicht gezeigt wird. Hinweise hin oder her. Zu Meadow: Ist mir gar nicht aufgefallen, dass sie ja beim Frauenarzt war. Eine Schwangerschaft würde natürlich auch gut zum Titel passen. Dass in ihr aber der „nächste Boss“ heranwächst – muss der Boss immer ein Mann sein? Denk an Neapel … Meadow hätte durchaus Potential.

      1. Bada Bing

        Absolut möglich. Wie Meadow sich allmählich ändert und sich gegen Medizin entscheidet um als Anwalt gegen die Regierung zu kämpfen oder die Familiengeschäfte verteidigt (ich glaub bei Jackies Tod) ist bezeichnend.

        Wir Männer bringen uns gegenseitig um, sämtliche Führungspersönlichkeiten sind mit dem Tod von Toni Geschichte, aber alle haben Respekt vor der (werdenden) Mama. AJ als Boss wär schneller tod als Jackie April und sitzt außerdem mit am Tisch. Damit aber aus dem Kind von Meadow ein Boss wird müssten schon mehr als 20 Jahre vergehen, der Film würde im Jahr 2025 spielen.

        Also müssen wir uns wohl auf einen „scheiss weiblichen“ Boss einstellen im Kinofilm. Die letzte Staffel 24 war ja auch den Frauen gewidmet.

        Gerade als ich dachte alles wäre vorbei, ziehen sie mich wieder rein.

      2. Die erste scene mit dem totenbett klingt plausibel, da er sich in in einer unausweichlichen lage befindet, die im kontext mit todesangst stehen könnte oder das ende bedeutet (y)

        Die Pfadfinder theorie kann ich nicht ganz nachvollziehen, eventuell könnte das ja heißen, das er besser auf seine „angestellten“ hätte aufpassen sollen und sie nicht inkosequent abspeisen hätte sollen, oder besser für sie sorgen hätte sollen. (siehe chris, siehe bobby, polly (war eh nur n vogel, deswegen die katze und die porno-flügel :-))) Der Boss denkt halt immer nur an sich. DAMN

        Medow parkt nicht 3 mal ein, sondern mehrmals, die cuts sind eher deine richtung, aber sagen darüber nichts aus, das dient dem spannugsaufbau, denn durch medow wurde die sache für T persönlich bzw. auf die familie bezogen. Wenn sie T zu diesen zeitpunkt umbringen würden (NY) dann würde sie den codex nicht beachten und bei pate 2 war das auch nicht der fall, außer veräter.

        Medow ist nach aussage von carmela nicht schwanger, denn wofür würde sie dann vom Frauenarzt neue verhütungsmittel brauchen WTF???

        AJs drang zum „soldat“ sein (wie bezeichnet sich chris multi in einer folge ? genau! => als soldat) ist im kontrast zur eigentlichen aussage: wir leben um unsere familie zu beschützen ob im krieg gegen irak/iran oder produziert durch andere menschliche faktoren) => deswegen kommt AJ mit dem new yorker gleichzeitig zur tür im diner rein (Soldaten).

        Der typ an der bar, benimmt sich ähnlich wie T (nervöses fingergeklopfe)
        heißt das …
        => hey is alles rein boss
        => hey ich bin auch so n bad motherfucker und lege dich um, aber erst wenn ich die kanone ausm pissbehälter gekratzt hab ????

        Das geht gegen jede regel, aber in der kopmletten serie werden auch n paar derbe anspielungen gemacht die das vermeitliche drama zu einer satire erscheinen lassen.

        Dieses 3 Uhr paradigma, halt 🙂 Jaaaaaaa, ist das nicht die zeit der demonen, deswegen die Katze sabbernd auf das bild von multi ?

        Wie soll man sich fühlen in einer Welt von Verätern, scheinheiligen POlitikern, Schlägern, Rasissten, medienbeeinflussten Schwachmaten, Drehbuch-Autoren mit Villa die Demonstrieren müssen um ne Million mehr zu verdienen, Wirtschaftlicher Stagnation, kreativen Revolutionismus und einfach nur individuell sein ???

        Diese Serie ist der Hammer, hab sie schon zum 2ten mal komplett angeschaut, einmal auf eng, einmal auf de, aber jedesmal reißt sie mich in gedanken. Das Ende is klasse, klar unbefriedigt, aber man schaut ja nicht umsonst einen action film nach nem harten tag an, außer zum abschalten.

        Kontext, Juniors besuch (kalte Lichtsetzung) diner (warme lichtsetzung) eventuell war das ein Traum und T ist entweder Tot oder innerlich Tot ???

        greetZ, Funkmaster & Wech

    2. Fantomas

      Da hat jemand gut aufgepasst! Die drei Parkversuche überzeugen, denn diese Szene macht dreimal in der Länge sonst überhaupt keinen Sinn.

    3. Skipper

      @damnit, du musst entschuldigen, aber ich kann keiner deiner interpretationen folgen.
      .drei Pfadfinder sitzen da weil Soprano nicht auf seine Crew aufgepasst hat? Der Typ geht aufs Klo weil er seine Pistole holen muss? Sicher nicht, die Pistole hat er dabei, er geht aufs Klo um sie unbemerkt rausnehmen zu können und wenn er rauskommt hat er freie Schussbahn.
      Btw, zu deinem WTF: Carnela sagt, dass Meadow beim Frauenarzt ist, „to switch birth control“, mit der letzten Methode scheint ja etwas nicht gestimmt zu haben, denkbar zum Beispiel dass sie die Pille nicht vetragen hat und sie abgesetzt hat und nun eine andere will, aber bereits schwanger ist. In dieser Szene ist kein Satz einfach so gesagt, Meadow hatte ein Verhütungsproblem so viel ist klar, so WTF…
      Schau euch die letzte Szene von Ts Nahtoderfahrung an, was passierte als Meadow ihn mit ihrer Stimme ins Leben zurück holte? 10 Sekunden einfach nur Licht, 10 Sekunden ein weisser Bildschirm. Und was passiert wenn Meadow zu spät kommt ? Wäre Meadow früher gekommen würde sie genau so sitzen, dass der Killer aus dem Klo keine freie Schussbahn mehr hat. Der Schutzengel (so wird Meadow zu Beginn der 6. Staffel genamnt) ist zu spät und statt 10 Sek Licht, wirds 10 Sekunden dunkel. RIP Tony und vor allem James

  25. MadActor

    Jupp, in ordnung. Ich musste es zwei mal sehen, um darauf zu kommen und fand es dann auch weniger enttäuschend. Du solltest vor einem Harry-Potter-Spoiler jedoch auch warnen, Du Scherzbold! 😉

  26. sporty_cake

    Hallo, ich habe letzte Nacht die letzten Folgen geschaut und war unglaublich gespannt auf das Ende.So ging es wohl allen.Diese Serie hat eine hypnotische Ausstrahlung auf mich. Ich fühlte mich innerlich zerissen zwischen sympathie und abneigung für Tony. Das offene Ende ist -denke ich- das Beste was passieren konnte und hallt noch lange nach. Ob er den tod verdient hat? Ich finde es schon erschreckend das ich es gewünscht habe. Nach all diesen Morden und den ständigen Lügen, kam es mir wie die logische Konsequenz vor. Wie dem auch sei, ich habe eine Serie gesehen welche es geschafft hat mich zu begeistern und zu beschäftigen emotional wie intelektuell. Nachdem das gelaufen ist, was kommt jetzt?

  27. Scarafino

    Was für eine unglaubliche Serie!!! Sie hat mich die letzten 2 Monate begleitet und letzte Nacht habe ich dann die letzte Folge gesehen. Ein Freund sagte mir nur, dass er nach dem Ende die ganze Nacht nicht shclafen konnte – und mir ging es ganz ähnlich!!!
    Aber ich glaube auch, das es das beste Ende ist. Alles ist möglich. „Anyway you want it“ ist einer songs die in Großaufnahme gezeigt werden – kein Zufall, sicher nicht!
    Wird er erschossen – von dem Typen der ins Bad geht? geht einfach alles so weiter, bis es ihn irgendwann erwischt?
    Ich glaube nicht, dass eer erschossen wird – zumindestens nicht in diesem Lokal, denn dafür war es zu offensichtlich inszeniert und Tony hätte den Typen sofort enttarnt. Aber sicher ist nichts und das ist großartig. Wie viele hier schon geschrieben haben, war auch ich hin und her gerissen in zwischen meiner Sympathie für den Typ Tony und meiner Abscheu gegen das Monster Tony. Mit Ade’s Tot war ich schon sehr an der Grenze, aber spätestens bei dem – zu erwartenden – Mord an Chris musste ich echt eine Pause machen und konnte nicht einfach weiterschauen. Noch keine Serie hat mich vorher so dermaßen beschäftigt „emotional wie intellektuell“ um sporty_cake zu zitieren.
    Ich werde mir auf jeden Fall – wahrscheinlich mit etws Abstand – das Ganze nochmal im Original anschauen.
    Vielleicht gibt es Tony ja wirklich irgendwann nochmal, aber ich denke nicht das das passieren wird und sollte, denn so – mit diesem Ende – sind „Die Sopranos“ unsterblich und nicht zu übertreffen….

  28. Bernardo Rumaso

    Weiß jemand, ob der Mann, hinter dem AJ das „Holstens“ in der finalen Szene betritt und welcher dann aufm Klo verschwindet, vom selben Schauspieler gespielt ist, der auch „Johnny Boy“, Tonys Vater, in fünf Folgen dargestellt hat, also Joseph Siravo? Ähnlichkeiten sind zumindest vorhanden und zudem sieht er auffällig oft an den Tisch der Familie herüber. So gesehen hätte David Chase Tonys Vater quasi als Geist in die Szene gesetzt (der dann womöglich im Wissen, was kommt, sich auf die Toiletten verkrümelt..).
    Zu prüfen wäre auch, ob die zwei ‚verdächtigen Schwarzen‘ von den selben Darstellern gespielt werden, die Tony beim ersten Versuch angeschossen haben (unerheblich, ob der eine in der betreffenden Folge von Tony eigentlich erledigt wurde) und die beim zweiten Mal sicher keine Fehler mehr machen.
    Des weiteren müsste die ganze Schlussszene unbedingt mit derjenigen verglichen werden, die Tony irgendwann bei Dr. Melfi beschreibt – das Ende seines eigenen Vaters! Das fand, meine ich, auch beim Essen im Restaurant statt, irgendwer kam zu spät [so wie Meadow?], Tony hatte den Täter gesehen und sich dann Vorwürfe gemacht, dass er seine Wahrnehmungen nicht ernst genug genommen hat [so wie nun möglicherweise AJ?]. Dazu würde passen, dass die erste Person, die am Ende ins Restaurant kommt, aussieht wie eine verjüngte Janice. Die Ähnlichkeit zu seiner Schwester scheint Tony ja auch erst einmal zu irritieren. Kann mir jemand sagen, von welcher Folge welcher Staffel ich hier eigentlich spreche? Ich weiß es schlicht nicht mehr..

    Übrigens: Die Zahl Drei spielt schon eine ziemlich überdeutliche Rolle, die ‚Zwiebelringe-letztes-Abendmahl-Theorie‘ kann ich auch teilen, schließlich handelt es sich um die allerletzte Szene vor dem Ende (also bevor Meadow die Klingel auslöst und nachdem AJ Tony zitiert hat, „man muss sich an die schönen Dinge erinnern“). Zudem musste ich bei Carmellas Zwiebelring-ess-gesichtsausdruck doch sehr an ihre grandiose ‚Home-Beichte‘ bei Pater Phil denken..

    Fazit: Ohne Leiche kein Prozess, aber die Indizien sprechen in ihrer Gesamtheit doch sehr dafür, dass Tony beim dritten Versuch draufgeht und, als es passiert, davon nichts mitkriegt. Auch wenn ich die Vorstellung, dass eine neue Entenfamilie an den Pool geflattert kommt und sich der Kreis so schließt, durchaus auch sehr charmant finde..

  29. Villach22

    Hallo Allerseits,
    habe jetzt alle 6 Staffeln bereits zum 2. Mal gesehen und bin nach wie vor hell auf begeistert!
    Da wir uns wohl alle einig sind, dass die Sopranos so ziemlich das Beste sind, das jemals fürs TV produziert wurde, stellt sich für mich die Frage warum das Format im deutsprachigen Raum nicht funktioniert hat…
    Nur an der Synchronisation kann es doch nicht liegen, oder?!

  30. Death2theSopranos

    Habe gerade das „harte“ Ende der letzten Folge gesehen. Botschaft? Es lässt alles offen, nachdem eine ungeheure subtile Spannung aufgebaut wurde, die gerade durch diese höchst alltägliche Situation noch gesteigert wird. Es befindet sich alles am Scheideweg und der eigentlich dämonischste von allen, Toni, hat alles überlebt und erfreut sich weiterhin seines Lebens. Überall hat er seine Blutspuren hinterlassen und seine ganze Familie hängt irgendwie mit drin, Frau und Kinder geschmückt und verhätschelt mit Blutgeld, welches die Kinder nutzen um sich in ihre moralisch sauberen bzw auch mal wieder einfach bequemen Pläne zu stürzen. Insgesamt eigentlich ein widerliches Bild das man mit keiner weiteren Staffel (über-)füttern kann, trotzdem war das abprubte Ende sicher auch ein Weg, um eben eine mögliche weitere Staffel zu ermöglichen. Ich persönlich hätte Toni Soprano lieber von seinen Taten eingeholt am Boden liegen sehen, denn ich denke so funktioniert das Leben nunmal + das psychologische Attest der letzten Staffel, dass Toni also ein unheilbarer Verbecher sein soll gefällt mir nicht.

  31. T

    as i say, T lives on 🙂
    why ? because he´s the only fuckin hard shit without those irregular prozesses to live. he just acts as needed, works on duty and goes, where he has to. chris had to die not fitting in hard cosa nostra bussiness with that sick weekness. T´s right in cool-killing him because of the upcomming thread. like a shark always on the job for live T ever did the pure desire for first impact on anybody – himself.
    with or without this consulting in mind, only his family is important… and in the end… the such obviously brought on screen suspects are just fed´s, guess what ? boss survives. thats what we all love about sopranos – it stays close to live and doesnt give us this TV shit about moral. good/bad shit who fukin cares.. the fighter wins. i just miss the cool dream sequenzes and miss a realy good series. so maybe he´s coming back.
    why the rough cut ? couldnt be cooler. so what, why these suspects in the diner ? because there is always a thread in T´live. why not a happy ending ? because thats not showboat, thats sopranos. and of course i like T. 🙂

    rgds

    T

  32. john

    keine sorge, am ende der sonauswahl von where you go und anywhere you want tony sucht sich dont stop beliving aus.

    er ist eben nicht der typ für aberglauben, schiksal oder lange schuldgefühle. auch wenn die katze ein wenig sein gewissen darstellt, wie er auch seine familie liebt, so würde sein charakter selbst seinen sohn bei verrat töten.

    sein leben ist ihm das wichtigste, selbst wenn auch ihm manche dinge wichtig sind, ginge er nie so weit, sie über sich selbst zu stellen. ein psychopat ? ja, warum nicht, aber ein gesunder.

    im gegensatz zu chris, der völlig außer kontrolle jemand unnötig aus dem fenster wirft, hat tony die volle kontrolle, als er sich für chris tod enscheidet, welcher ihn wohl auch will.

    bestrafen am ende ? für was. moralische vorgehensweise ist am ende so unnötig, wie am anfang, selbst die bäume schweigen im garten, denn es gibt nichts zu verurteilen. und die endszene mit allen anspielungen aus dramaturgischen gründen und offenhaltung für mögliche fortsezungs planungen oder kinofilmen damals hielt sich lediglich alles offen.

    die personen im dinner bleiben ohne direkte hinweise, sie sind lediglich teil der fotwährenden bedrohung, die immer über tony schweben wird. aber tony hat keinerlei morbide tendenzen, ebenso zieht sich eine neue therapeutin ins licht, der tony sofort seine probleme erzählt. es geht also weiter….im geiste, in der welt der fans 🙂 uns.

    die serie mußte einfach mal aufhören, denn wie heißt es so schön, man soll gehen, wenns am schönsten ist. alles andere hätte geschichten produziert, die irgendwann langweilig und unlogisch geworden wären.

    so ist die serie gut und fertig. nicht wie star wars, wo man nochmals rum lamentiert und nur kinderkacke produziert hat 🙂

    go on T… we stay with you & who the fuck cares.

  33. Starbuchs

    Kann mir gut vorstellen, dass die Typen in dem Restaurant vom FBI waren. Denke, dass die Sopranos in´s Zeugenschutzprogramm gekommen sind. (Deshalb auch die Anmerkung: „wir haben gewonnen !“)Deshalb auch das „fremde“ Restaurant. Wurde sicher vom FBI so vorgegeben. Tony und Carmella haben gewusst, dass Sie an diesem Abend „flüchten“ werden. Carmella hat sich ja auch schon neue Küchenprospekte angesehen für Strandhäuser. Als Tony kurz vor Schluss im Garten das Laub zusammenharkt, guckt er auch nachdenklich. So, als ob er überlegt, ob die Entscheidung richtig war.

  34. elkosmos

    hey, hab grad das ende gesehen. kann euch nur zustimmen. ich hab geglaubt, unter der basecap des eintreffenden gastes David Scatino(Robert Patrick)zu erkennen. T hatte ihn ja in die pleite getrieben. dachte, dass er vielleicht derjenige ist der sich am ende rächt. hätte zur serie gepasst, weil ihn keiner mehr auf dem schirm gehabt hatte.

  35. aniki

    erst 2010 stoße ich auf dieses werk…endlich.

    das hohe niveau zieht sich von der ersten bis zur letzten episode konsequent durch und das ende ist die signatur unter einem einzigartigen gemälde.

    und es gibt keinen grund dafür, einen film zu fürchten, der der serie nicht gerecht wird, solange dessen drehbuch aus der feder von david chase entspringen würde.

    einfach beeindruckend…

    ps.: und wie sehr ich mir gewünscht hätte, chrissie hätte phil den a aufgerissen 😉

  36. Arek

    Es kann nichts vergleichbares mehr kommen. Der Cast (fast alle Schauspieler kommen aus NJ oder NY), das Drehbuch, die Storie, das Einbeziehen des „normalen“ Lebens! Das ist einfach eine tolle Serie gewesen.

    T habe ich immer als Unternehmer gesehen, der das Beste für sein Unternehmen will und es oft um jeden Preis durchsetzt.

    Ein Film wäre super, dann aber mit den gleichen Schauspielern und nicht wie z.B. A-Team, dass hätten „The Sopranos“ nicht verdient!

    Lasst uns hoffen!

    „Ich bin ganz in der Nähe …!“

  37. Sehr geniale Interpretation vom Ende. Natürlich habe ich direkt nach dem Ende der Sopranos nach dem Ende gegoogelt und bin auf diese Seite gestoßen und bin hab mich von dieser Interpretation anstecken lassen…

    Tony Soprano ist tot, wurde erschossen, ausgeknipst und er hat nichts mehr davon mitbekommen, es ist vorbei!!!

  38. teddy

    das ende ist offen und es bleibt es auch. der autor und creater dessen, hat alles richtig gemacht, weil wir darüber disskutieren. das ende ist brilliant!!! drei möglichkeiten sind naheliegend. t`s tod, t`s verhaftung oder status quo. was würde t`s verhaftung bedeuten? er wandert lebenslang ein oder wird vor dem prozess „erledigt“. status quo hat zur folge, dass die minimierte crew sich neu formieren müsste. chris-tot, bobby-tot, silvio-wahrscheinlich tot oder psychisch, physisch eingeschränkt, paulie-machte andeutungen kürzer treten zu wollen. t`s tot wäre die dramatischste aller interpretation und mir somit die sympatischste. t, wie fast alle charaktere dieser show rufen in mir zwiespältige gefühle hervor. von einer totalen sympathie bis zur völligen abscheu. wenige charaktere sind mir persönlich durchgehend sympatisch (wenn es wen interessier: silvio, bobby und adriana). t`s tot bedeuted das ende von allem (ohne soprano keine „sopranos“. gedanken darüber, ob meadow, aj oder meadow`s ungeborenes, das oberhaupt des new jersey clans wird, sind, verzeiht mir, völlig lächerlich und würden eine gute serie unglaubwürdig machen und dazu noch zu einer mittelmäßig bis schlechten verkommen lassen. wie sehr mir die idee von t`s tot auch gefällt, sie ist die unlogischste. wer würde davon profitiern? man hat sich gerade wieder mit dem new york clan versöhnt, dass sogar die mitglieder dessen, einstimig ihren eigenen don aufgegeben haben. das fbi, dass t seid der ersten staffel jagt, hätte zehn jahre arbeit in die tonne zu kloppen. schon die alleine würden für t`s sicherheit einem attentat zu entgehen alles tun. das heisst, ihn auch in einem beschissenen diner zu beschützen, nur um ihn irgendwann hinter schwedische gardienen zu bringen. die verschiedenen andeutungen, die vor allem in der letzten szene gemacht werden, tragen nur zu einer völligen verzerrung der interpretation bei (das ist das brilliante). das stück von „journey“, ist an dieser stelle großartig und steht eigentlich im zentrum der finalen szene (text nochmal anschauen). ich persölich hoffe, dass wir mit diesen fragezeichen im stich gelassen werden. keine fortsetzung, kein film, kein gar nichts. sie serie begann irgendwann im alltag der sopranos und dort hört sie auch wieder auf. „…it goes on, and on, and on…“
    danke für die zeit.

  39. ihoadsnedaus

    fck viel zu oarg das Ende man muss auf viel zu viel aufpassen, zuerst war ich sauer aufs ende, aber jetzt nach längerem nachdenken befriedigt mich das Ende voll und ganz. bin gleich zum computer gelaufen und hab mir die blogs angesehen und ja um 3 Uhr wirds passieren.Passt schon.

  40. MM

    Man muss sich an den Traum erinnern, den Tony hat, als er im Krankenhaus im Koma liegt. Er geht auf dieses Haus zu, dass den Tod symbolisiert – eine Livia-ähnliche Gestalt wartet auf ihn, T. sagt, sein ganzes Leben sei in diesem Koffer und der Tote Cousin sagt „du musst ihn abgeben“. Man muss dieses Haus vergleichen mit dem Bild im Holsten’s. Es ist schon eine Art Wink mit dem Zaunpfahl. Und Carmelas KLeid im Holsten? Das sieht aus, als sei sie schon auf seiner Beerdigung.

  41. chisr

    Ich habe da so meine eigene Interpretation des Endes von Sopranos. Ich habe mir die Serie in relativ kurzer reingepfiffen und war begeistert. Und es ist genau das eingetreten wie es in einer Amazon Rezension beschrieben wurde. Ich habe meine Sprache verändert, besondere Szenen Freunden erzählt und ich bin auf die dunkle Mafiaseite getreten, als ich hoffte Malfi würde Toni von der Vergewaltigung erzählen, nur um sehen wie der Typ aufgemischt wird. Nun zu meiner Theorie. Ich bin nach 88 Stunden Sopranos Teil von Tonis Crew geworden. Im Wissen, dies ist die letzte Folge der Serie und die Anwesenheit von all diesen potenziellen Mördern will man Toni zurufen: Hör auf mit den Scheißzwiebeldingern und achte auf den Typ an der Bar, nebenan, der zum Klo geht, alle. Das konnten wir aber nicht (geht ja nicht, ist ja Fernsehen) aber dennoch. Bevor wir das alles Toni erzählen können, sind wir als Zuschauer erschossen worden. Wir sind tot. Aus und wie vorher immer beschrieben plötzlich. Durch unseren Tod können wir auch die Sopranos nicht weiter verfolgen. Toni lebt und wir sind weg, grüßen aus der Gruft.

  42. madmars

    Tolles Ende, aber auch ich habe gehofft, das Tony im Bademantel am Pool stehend die Enten wieder sieht;) Bekloppt, aber ich hätte es auch als rundes Ende empfunden. Egal, die beste Serie die es je gegeben hat. Vllt. schafft es Boardwalk Empire ja irgendwie ein Ersatz zu werden.

  43. buggo

    Anscheinend haben sich ja viele Leute schon frühzeitig Gedanken zum Ende gemacht (Enten, usw).

    Ich dachte, dieser dicke schwarze Polizist, den Tony wegen irgendwas entlassen lässt, würde ihn umlegen. Denn irgendwann sagt mal wer, der könnte gut Amok laufen… 🙂

    Und dann eben um 3h, wie in der Vision erlebt.

    Diese Sachen mit 3x Einparken, 3x Kaffeemilch usw halte ich dagegen für irrelevant. Wenn man dringend nach der Zahl 5 sucht, wird man da auch was finden. Oder nach 4, 6 oder 7.

    Ich glaube aber auch, Tony wurde erschossen. Dafür spricht, dass vor den Credits erst ein paar Sekunden schwarzer Bildschirm kommt. Die Serie geht noch weiter, aber da T tot ist, sieht man nichts mehr.

    Ein „normales“ offenes Ende würde direkt in die Credits übergehen. Diese Schwärze dagegen deutet für mich stark auf Tod hin.

  44. hab vorhin die letzte folge gesehn. das ist echt ne geile serie gewesen. hab sie inerhalb einer woche durchgeguckt. finde das sehr interesant mit den theorien die einige hier aufgestellt haben. also ich persönlich finde die 4te staffel langweilig. und hab bis zum schluss nicht kapiert warum da so wenig action passiert. aber ich musste einfach immer die nächste folge gucken. war halt von tony süchtig geworden. wollte auch seinen tod nachdem er chrisy ermordet hat. aber dieses ende ist viel besser. ich würde gerne noch mehr solche theorien lesen. find ich ganz witzig auf was man so alles kommt. vill guck ich mir die serie nochmal an. ist schon ganz witzig wenn ihr euch nochmal die erste folge anschaut wie jung und dün er da war. nur die mutter von ihm hat mir immer kopfschmerzen bereitet. naja ist echt ne geile serie. aber auch nur weil sie anders ist alls alles was bisher im TV erschienen ist.

  45. Skipper

    Also meiner Meinung nach ist das Ende absolut perfekt!

    Natürlich wollen viele Zuschauer auch das Ende bis ins Letzte Detail serviert bekommen. Ich selber war Anfangs auch über dieses abrupte Ende überrascht.

    Mit diesem Ende bleibt aber alles absolut offen und man kann sich selbst vorstellen, was noch passieren könnte. Toni könnte beispielsweise im Restaurant erschossen oder festgenommen werden oder es passiert einfach garnichts.

    Fakt ist, dass Carlo Gervasi als FBI-Informant tätig war und Toni, wenn er nicht erschossen wird wahrscheinlich das gleiche blüht wie Johnny Sack und er verurteilt wird. Oder er kommt mal wieder davon.

    Ich persönlich hatte mir nach Christiphers Tod auch gewünscht, dass Toni dafür büssen sollte aber andererseits konnte er nicht anders handeln, weil auf Christopher, wegen dessen Drogensucht kein Verlass mehr war.

    Letztendlich hätte ich es aber auch schade gefunden, wenn Toni am Ende gestorben wäre. Deshalb macht das Ende einfach Sinn!

  46. dolga

    Der Regisseur hat es einfach geschafft dass wir, Zuschauer, uns so sehr in die Charakteristik von Tony Soprano vertieft haben, dass wir alles aus seinem Blickwinkel sehen. Wir sehen Gefahren wo keine sind. Verdächtigen unbekannte Personen, die an der Bar sitzen. Glauben dass Schwarze die Bar betreten um eine Schiesserei anzufangen, weil Sie Schwarze sind!?!? 😀
    Der Reg. hat ganze Arbeit geleistet! Respekt!

  47. bagge

    Hab gestern die letzte Folge gesehen: Ich würde sagen tony wird verhaftet- dafür gibt es viele hinweise und auch tony und seiner familie ist das bewußt: deshalb treffen sie sich auch zu einem letzten goßen dinner in familie, wie im gespräch zu hören „das letzte für längere zeit (knast)… „Karmein wird aussagen“! FBI hat genug beweise gesammelt – FBI hat Gespräche mitgehört und haben nur auf die ermordung von phil als letzten großen beweis gewartet: agent: “ wir werden gewinnen“!!!

  48. stephan

    Ohne zu übertreiben..die beste Serie ever…

    Um den Schluss kurz zufassen… ich denke sie wollten mit dem cut genau das erreichen was gerade passiert.. die Leute diskutieren…die einen sagen klar er wird erschossen und aus ist… die anderen sagen Hamm ka VL. Über lebt er es ja… und genau um das geht…

    Ich persönlich denke der macher von den sopranos hat sich eine Hintertür offen gelassen… zumindest gibt es (noch) keinen toten Toni…also könnte er weiter drehen…was ich aber jetzt nach 6 Jahren eher weniger glaube.. aber VL. Gibt es auch eine geheime Film Frequenz die dann den Schluss zeigt und dann.. 10jahre später kommen sie wieder auf die Leinwand… ich hätte gute Ideen die Serie weiter führen zu lassen..wie wir alle wahrscheinlich…

  49. Ich habe mich jetzt nicht durch alle Kommentare gekaempft (vielleicht ein Drittel), aber ich muss meine Meinung auch noch kundgeben.

    Erstmal: Das Ende ist genial, so wie es ist. Das Lied von Journey will zudem mein Ohr nicht mehr verlassen. Ich bin noch extrem aufhewuehlt, habe die Nacht ueber nur gute drei Stunden geschlafen und nun sitz ich hier.

    Ich habe im Prinzip zwei Gedanken zum Ende. Folgender Gedanke spiegelt wohl die Ansicht einiger Fans wieder:
    Durch die vielen Andeutungen im Diner und in der Folge an sich und der Folge davor (Cutback zur Bootsszene mit Bobby), kann man zu dem Schluss kommen, dass Tone erschossen wird. Mein Hauptverdaechtiger ist in dem Fall, klar der „Michael Corleone“ – also der Kerl, der oefter extrem verdaechtig durch die Gegend schaut und dann aufs Klo geht (eben wie Michael in „Der Pate“ bevor er den „Türken“ und den Polizeichef erschießt). Ein weiterer Anhaltspunkt ist da eben besagter Cutback, dass man nicht merkt, wenn man erschossen wuerde – daher das schwarze Bild am Ende. Dass man davon, also vom eigenen Tod, nichts mitkriegen wuerde erinnert auch an Silvio’s Aussage, als in einer frueheren Episode sein Gegenüber am Esstisch erschossen wird, er habe gar nicht so schnell schalten koennen, bevor alles wirklich passiert war.

    Wurde T. also erschossen? Ich denke nicht. Zumindest nicht in dem Diner. Woher ich das wissen will? Weiß ich nicht, es ist vollkommen ungewiss und genau das, ist es, was man erreichen wollte.
    Die Sopranos – Carmella, AJ, Meadow und T. – mussten staendig so leben, als koennte T. irgendwann urploetzlich erschossen werden. Alle wussten es und durch den Cut zum schwarzen Bild, kann man das allererste Mal nachvollziehen, wie sich genau diese Situation anfuehlen muss. Stirbt er? Stirbt er nicht? Nein, er stirbt vielleicht nicht in dem Diner, aber es kann genausogut sein, dass er anschließend im Auto in die Luft fliegt oder einige Wochen spaeter erst erschossen wird oder was weiß ich.

    Der Familie passiert sowieso nichts. Es wurde zuvor bereits klargestellt, dass die Familie niemals angeruehrt wird, wenn ein Mafiamitglied ausgemerzt werden soll. Daraus laesst sich folgern, dass AJ, Carmella und Meadow unversehrt bleiben.

    Es ging am Ende also schlichtweg darum, aufzuzeigen, in welcher „Angst“ sie leben muessen. So viel zu meiner Interpretation.

  50. so dann will ich auch ma was schreiben, bin auf die serie erst vor n paar wochen gekommen und muss sagen – absolut geil
    t wird erschossen am ende , klarer kann es eigentlich fast nicht sein – jedes mal wenn die klingel der tuer kommt schaut er auf wer da kommt aber wenn meadow eintritt und toni aufsieht , sieht er nix mehr , toni ist tot leute – leider

  51. flo1102

    Bin auch gerade mit der Serie durch. Habe sie auch erst jetzt spät schätzen gelernt, aber dafür alle Staffeln in wenigen Wochen durchgezogen.

    Ich kann mich dem Fazit von „samploo“ gut anschließen. Das Ende soll die unseicherheit und den Druck auf der Familie symbolisieren. Denn eigentlich ist die „echte“ Familie (Eltern/Kinder), im Gegensatz zu anderen Mafia-Geschichten, in dieser Serie für mich das zentrale Thema.

    Edie Falco sagte auch mal in einem Interview (aus der Doku „Amerika im Wohnzimmer“, Dez. 2012 auf Arte), es sei für sie keine Mafia-Serie, sondern eine Familien-Serie, bei der der Vater „zufällig“ beruflich ein Mafia-Boss sei. Entsprechend ist die Familien-Szene am Schluß maßgebend für die ganze Serie.

    Das Interpretationspotenzial der Schlußszene macht das Finale auch außergewöhnlich. Wobei mir das „Patenzitat“ mit dem Toilettengänger am plausiblsten ausschaut (es wurde ja auch mal erwähnt, dass die Szene aus dem „Paten“ Tony’s Lieblingsszene sei. Ein tragisch ironischer Höhepunkt, wenn genau diese gleiche Situation sein Verhängnis werden könnte).

    Eine der besten Serien, die ich je gesehen habe …

  52. vito bonetti

    Hi an alle Soprano fans ,

    Wirklich die beste Serie die ich je gesehen habe. Hammer. Ich finde nur das sie zu kurz war ,also zu wenig episoden. Von zwei Personen in der Serie bin ich aber ein bischen enttäuscht und verärgert 🙂

    1. Carmella Soprano

    Ihren fehltritt mit AJ’s Lehrer darf sich die Frau eines Dons einfach nicht erlauben. Egal ob sie im Streit mit ihrem Mann ist oder nicht. Ihr Glück das Tony das nicht rausbekommen hat :-X.

    2. Jennifer Melfi

    Was war denn das ? Bischen albern nach all den Jahren des Vertrauens.

    Was das Ende betrifft ,denke ich das Tony und seine Familie im Zeugenschutzprogramm landen. Tony hat dem FBI Mann nicht umsonst in den letzteren Folgen Informationen gegeben.Obwohl NIEMALS Informationen an das FBI gegeben werden. Er hat ihn ja auch mal gefragt was man dann gut hätte bei der FBI. Desweiteren Sympathisiert dieser FBI Mensch total mit Tony.

    Seine Crew ist hin. Paulie hat das Angebot abgelehnt ,Chris ist tot ,Bobby tot und Sil ist auch hinüber. Das beste und sicherste für ihn und seine liebende Familie ist abzuhauen.
    Die Typen am ende in diesem Diner sind ganz klar vom FBI. Tony hat den Krieg beendet. Er hat eigentlich nichts mehr zu befürchten. Aber wenn die anderen Clans sehen das seine Crew nichts mehr taugt mit der Zeit ,machen sie ihn fertig. Den Typen an der Bar , im Dinner, hat Tony doch gesehen. Aber er hat sich gar kein Kopf gemacht um ihn. Obwohl er sehr verdächtig aussah. Weil Tony weiss das er vom FBI ist. Er wusste das sie ihn gleich verhaften werden,weil das einfach zum Plan gehört.Dieser Gang zur Toilette, wie beim Paten , ist das Zeichen. Tony ’s Verhaftung. Deshalb trifft er sich ja auch mit der ganzen Familie in diesem komischen Diner. Deshalb hat sich Carmela auch die Zeichnung von diesem Haus angeschaut. Die beiden haben das schon geplant.

    Das ist eben Tony’s Abgang. Er ist nicht tot. Aber er ist weg von diesem Millieu. Kein Tony, keine Sopranos.

    Buon giorno

    T.S.

  53. AlCapone

    Also ich bin der Meinung,wenn man sich den Songtext von dem Lied das Tony sich anhört durchliest hat man die Antwort,der Rest soll nur als ablenkung dienen,um genau solche Diskussionen voranzutreiben.
    Ausserdem bleibt,so für die Mehrheit alles offen,falls noch was folgen sollte(was ich nicht glaube)
    Ein echtes Mitglied wird kein Zinker.

  54. perryh

    es ist so als hätte dieser Schluss aller erklärt. Es gibt keine Logik, Toni ist Tod und doch irgendwo lebt er und das Ende des Filmes kommt seinen Ende sehr nahe. Herzinfarkt plötzlich man fällt um wie ein Baum und das war es verstehen tut man es nicht- (auf jeden Fall nicht als Zuschauer)

    1. garglarx

      toni ist tot. erschossen. die POVs belegen das. es wird immer, wenn die türklingel vom diner läutet toni im close up gezeigt und dann was er sieht. (die frau, den mann mit cap, carm, aj, plus die szene bei seinem eintritt) fünf mal! beim letzten mal nur das close up und dann müsste er meadow durch die tür kommen sehen, die ja gerade das diner betritt. was sieht er aber statt dessen? nichts! stille! aus dem leben gerissen. weil er nämlich grad von dem klogänger (der sich im vorwege mehrfach auffallend verdächtig verhalten hat) erschossen wurde.

      http://masterofsopranos.wordpress.com/the-sopranos-definitive-explanation-of-the-end/

      david chase:
      “If you look at the final episode really carefully, it’s all there.“

  55. Claus

    ich stimme dir vollkommen zu … es ist ein Wahnsinnsfolge, es ist eine großartige Staffel, und es ist eine geniale Serie. Natürlich lebt T ewig; wer so einen Haufen Zwiebelringe bestellt, verendet entweder unmittelbar an Herzverfettung oder er übersteht alles. Das Einzige, was mich echt fertig gemacht hat, ist der Abtritt von Adriana (oh was für ein Name, nicht Ariane oder Adriane, sondern ÄHDRIÄNNAH, welch aurale Skulptur!), und auch Steve „Nucky Thompson“ Buscemi hätte ich gern länger gehabt (aber der musste wohl nach Atlantic City). Ich habe die vergangenen vier Wochen die komplette Staffel in homöopathischen Dosen durchgesehen undgehe nun allen mit „Da ist er ja“ inclusive Engster Umarmung auf die Nerven, mein Essen zernagele ich mit der Gabel (linkshändig), und mein Bada Bing T-Shirt ist auch de Bringer. Eine gute Serie ist vorbei, und ich danke dir, Miss Marvis, für die nette und liebevolle Reminiszenz.

  56. Johnf569

    Thanks for another wonderful article. Where else could anybody get that kind of information in such an ideal way of writing? I have a presentation next week, and I’m on the look for such information. cdkedbecdece

  57. paric

    Also ich verstehe nicht wie ihr das Argument bringen könnt, das der Typ aus dem Dinner der vor AJ rein kommt und anschließend aufs Klo geht, was mit den Paten Film zu tun hat,ist offensichtlich das man auf eine Falsche Pfärte bringen will. Das mit den Pate sollte anders laufen die Waffe wurde nur auf den Klo deponiert, weil er wusste das er gefilzt wird, sonst hätte er die Waffe dabei gehabt und direkt geschossen. anders bei sopranos, warum sollte er die Waffe auf dem Klo deponieren er hätte das so machen können wie es alle gemacht haben rein pistole raus ziele schießen oder überhaupt diese Symbolik und Zeugenschutz, das ich nicht lache, ja es stimmt T hatte den FBI Agent mal gefragt was man bekommt wenn man hilft aber so ist T, alles was profitabel sein kann will er halt wissen und warum er sich mit den FBI Agent eingelassen hat er hatte gehofft Information zu bekommen wo der Huren……. möchte gern Boss von NY ist da er ja nicht zu finden war da T Zeitdruck hatte denn wenn T in zuerst erwischt, könnte er sein leben schützen und seine Familie normal wieder nach hause konnten, des wegen hat er zu den FBI Agent gesagt er hätte Information über die Terroristen bla bla Bank irgend was was nie in irgend eine folge erzählt wurde T behauptete das Chris Molti. in das gesagt hätte doch in keine folge wurde das erwähnt. der FBI Agent hatte es sich anders Überlegt und in die Information gegeben Aufenthalt wobei war nur ein Tipp wegen der Telefonzelle und das tat er meiner Meinung nach wegen Sympathie Nostalgie Das wegen hing er ständig da in den Italienischen laden rum, ich mein hab recherchiert und Jersey war zu der zeit so wie heute sehr rassistisch gegenüber schwarze und vor allem Moslems und nach den 11 September sowieso, was ich damit sagen will ein Ort der nicht wirklich von der Zielgruppe des FBI Task Force Team bewohnt wird war es seltsam das der Agent Ständig dort war und das obwohl seine Arbeit stelle in NY war es wurde zwar nie verdeutlicht wo genau der arbeitet aber auch da laut meine Recherchen gab es keine Zweigstelle und HQ des FBI Vorsicht läute es geht speziell um die Abteilung Terrorbekämpfung und warum nicht weil wenige km weite (NY) die nächste war also warum kam er immer dort hin meine These weil es dort mochte, er kannte T schon seid sie Kinder waren und er wuchs dort auf (beide sprachen darüber und T gab in Informationen wegen den beiden Araber und Syra was auch immer daher war der Umgang zwischen den beiden relativ gut und T dachte hey ich frag in einfach wo der Boss von NY ist da er sich verkrochen hat wie ein erbärmlicher Sack so und zum eigentlichen es wurde oben schon kommentiert das das ganze nur die Spannung sein sollte und natürlich ein Irremacher sein für uns wo wir sowieso in diese Serie vertieft waren und wenn man sich die ganzen Kommentare genau durch lesen tut dann merkt man auch wie viele die Serie nach empfinden und emotional gefesselt sind das nutzten die Autoren und Co. im Prinzip zwei fliegen mit einer klatsche das eine die Serie sollte ein ende haben meiner Meinung wenn er bis heute nicht erschossen worden ist dann leben sie noch heute und das zweite man hat sich ein Hintertürchen offengelassen für eine Fortsetzung

    Bitte entschuldigt meine Rechtschreibung aber kann es halt nicht besser Mit freundlichen Grüßen paric

  58. Der Theoretiker

    Die Sopranos basieren auf den NJ Clan Decawalcante. Den Typen der Tony darstellt, arbeitet seit Anfang der 2000er für die Behörden. (Wenn bei meinen Recherchen kein Fehler unterlaufen ist)

    Was ist sehr schade an der Serie fand, ist, dass nur ein NY Clan present war. Es gibt ja 5 NY Familien. Und leider wurde nicht namentlich gesagt, welcher NY Clan es hier sich handelt. (Ich gehe von den Gambinos aus, wegen dem Bekanntheitsgrad und der Ähnlichkeit zwischen John Gotti und den Sopranos John)

    NY konnte ihn auch tot sehen wollen, da er einen NY Boss umgelegt hatte. Die NY Clans betrachten die Mafiosi aus NJ sowas wie 2. Klasse. Und wenn die 4 anderen Familien wahrscheinlich mitgekriegt haben, dass ein NJ Boss einen NY Boss, also ein Oberhaut der 5 Familien umgebracht hatte, dann könnten sie sich bedroht fühlen und sowas als eine Frechheit erachten, die Konsequenzen haben muss.

    Dennoch ist die Serie sehr gelungen, wobei ich mir ein Ende wünsche, was Klarheit schafft. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s