Zukunft des Fernsehens

Artikel in der „Presse“:

„Tablets und Streaming-Dienste machen den TV-Konsum ort- und zeitunabhängig, das wird auch das Fernsehverhalten ändern. Kollektives Erleben bleibt nach wie vor erstaunlich wichtig, das lässt sich etwa am Kurznachrichtendienst „Twitter“ ablesen: Rund um die Ausstrahlung der neuen Staffel der Vampirserie „True Blood“ in den USA erschienen tausende Kommentare zur jeweils neuesten Folge. Wer mitreden will, muss mitschauen. „True Blood“-Produktionssender HBO hat inzwischen einen eigenen Dienst gelauncht: HBOGo ist allerdings nur für Abonnenten zugänglich. In Österreich gibt es den Sender nicht.

Das zeigt deutlich, wo das größte Hindernis für die Dienste liegt – in den nationalen Grenzen. Ein breites Medienangebot international zu lizenzieren ist eine Herkulesaufgabe. Dabei erleben TV-Serien gerade jetzt einen Boom, Kritiker sprechen gar von einer „Quality Television“-Welle. Hierzulande muss man auf Kauf-DVDs zurückgreifen, wenn man die Formate nicht spätnachts in deutscher Synchronisation oder im Pay-TV sehen will.“

 

 

http://diepresse.com/home/kultur/medien/704720/Tablets_Fernsehen-fast-ueberall-und-jederzeit?_vl_backlink=/home/kultur/medien/index.do

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s