„Sherlock“ in deutscher Übersetzung – ein Übel

Dieser Tage recherchierte ich zur BBC-Serie „Sherlock“, der ich mich an dieser Stelle schon ausführlich gewidmet habe. Denn am 29. April zeigte der ORF endlich die erste Folge (fast ein Jahr nach der ARD). Konkret ging es mir darum zu erfahren, was Sherlock Holmes im Deutschen statt „obviously“ sagt. Auf YouTube bin ich dann auf einen anderen Clip gestoßen, bei dem ich wirklich wütend wurde: „Sherlock“ wurde da fahrlässig falsch übersetzt.

Der großartige und extrem witzig-bösartige (tja, die Briten) Clip stammt aus“The Great Game“ (Das große Spiel). Darin unterhält sich Sherlock Holmes in einem Gefängnis in Weißrussland mit einem Gefangenen, der Angst hat, zum Tode verurteilt zu werden. Holmes korrigiert fortlaufend die Grammatik des Gefangenen – bis zu diesem grandiosen Schluss:

ENGLISCH:

  • Convict: „You gotta help me, Mr. Holmes. Everyone says you’re the best. Without you, I’ll get hung for this.“
  • Sherlock Holmes: „No, no, Mr. Bewick, not at all. Hanged, yes.“

Und nun zur fahrlässigen DEUTSCHEN Übersetzung:

  • Gefangener: „Sie müssen mir helfen, Mr. Holmes. Alle sagen, Sie sind der Beste. Ohne Sie werden ich hier gehängt“.
  • Sherlock Holmes: „Nein, nein, Mr. Bewick, ganz und gar nicht. Hier werden Sie erschossen.“

Hier der (leicht gekürzte) Clip:

Tja, und damit geht der gesamte Witz der Szene verloren. Wieso nicht einfach gehangen/gehenkt, liebe Übersetzer. Wieso?

Advertisements

7 Gedanken zu “„Sherlock“ in deutscher Übersetzung – ein Übel

  1. Hahaha, ganz toll war auch, wie die in „Ein Skandal in Belgaria“ ‚Iceman‘ übersetzt haben. Eismann. Hallo? Geht’s noch?! Keine Ahnung, wie es anderen geht, aber ich persönlich denke dabei nicht an einen Mann, der so kalt wie Eis ist, sondern an jemanden, der mit einen kleinen bunten Wagen mit nervtötender Melodie durch die Straßen fährt und kleinen Kindern Eis verkauft. 😉

    1. missyarvis

      Haha, das ist auch nicht grad gelungen … Mycroft im Eiswagen mit so einem Hütchen am Kopf ist aber wiederum eine tolle Vorstellung 🙂

  2. Ich muss ehrlich sein. Ich finde das gar nicht mal so schlecht.
    Klar, es stört ein wenig, dass sie es anders übersetzt haben, aber das mit dem „erschossen“ ist doch gar nicht mal so schlecht. Obwohl schon leider der Witz etwas verloren geht.

    1. missyarvis

      Klar ist das Geschmackssache. Ich finde es eben unnötig, „erschossen“ statt gehenkt, gehangen oder so zu sagen. Der Witz soll ja zeigen, dass Sherlock erstens auf korrekte Grammatik steht und zweitens nicht sehr mitfühlend ist. Zumindest ersterer Teil geht mit der Übelsetzung verloren …

  3. Marie

    @missyarvis
    wie gut, dass die deutsche Übersetzung „erschossen“ vorsieht. Denn DU bist das beste Beispiel dafür, dass man hierzulande die originale Aussage gar nicht versteht 😉
    Holmes geht es NICHT um Grammatik, sondern: wenn Gegenstände aufgehängt werden, wird „hung“ verwendet. Bei Menschen wird das Wort „hanged“ verwendet 🙂

    Tja, peinlich, peinlich … nä?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s