Actors Collection: Saoirse Ronan

Diese Idee spukt mir schon länger im Kopf rum, jetzt fange ich einfach einmal an: Ich „sammle“ Schauspieler, die ich toll finde und die für mich Grund genug sind, mir einen Film oder eine Serie anzusehen. Den Anfang mache ich mit:

Saoirse Ronan

Man spricht die junge Dame (geboren 1994 in New York) „Seer-she“ aus, der Name ist irisch. Zum ersten Mal aufgefallen ist sie mir in „Abbitte“ (Atonement), neben Keira Knightley und James McAvoy. Sie spielte die 13-jährige Briony, die Zeugin eines sexuell aufgeladenen Moments (und einer Sexszene) zwischen ihrer Schwester und dem Nachbar wird, diese völlig falsch interpretiert und eine Katastrophe auslöst, die das Leben des jungen Paares zerstört. Beeindruckt hat mich vor allem, dass sie diese Mischung aus Neugier und Furcht, aus Unsicherheit und einem kindlichen, völlig unhinterfragten Selbstbewusstsein, ja sogar einer Art Selbstgerechtigkeit so wunderbar und glaubhaft hingekriegt hat.

Dafür wurde Ronan zu Recht (mit 14!) für einen Oscar nominiert.

Später beeindruckte sie mich in Peter Jacksons Post-„Herr der Ringe“-Film „In meinem Himmel“ (The Lovely Bones). Zu Beginn wird sie darin vergewaltigt und ermordet (das sieht man nicht), fortan wandelt sie als eine Art (Rache-)Geist durch die Welt.

Angeblich hat sie anschließend durchgesetzt, dass „Abbitte“-Regisseur Joe Wright den Action-Thriller „Wer ist Hanna?“ (Hanna) inszenierte, habe ich leider noch nicht gesehen. Die Kritiken waren mittelmäßig. Die Rolle einer jugendlichen Killerin auf der Suche nach einer eigenen Identität dürfte aber wieder eine Herausforderung gewesen sein. Schwierige Rollen scheut Ronan nämlich nicht, im Gegenteil.

Hollywood und die britische Filmindustrie reißen sich folglich um die junge Britin mit den blassblauen Augen – was man an den vielen Projekten mit ihr auf IMDb sehen kann.

Bald könnte sie ein richtiger Teenie-Star werden, denn sie spielt in der Verfilmung von Stephenie Meyers („Twilight“) „Seelen“ oder „The Host“ die Hauptrolle. Der erste Trailer ist wenig aufschlussreich, sieht aber auch eher düster aus. Bin neugierig, ob und wann sie mal in einer romantischen Komödie mitspielt – das könnte ja eine richtige Herausforderung für sie sein 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s