„Shades of Grey“ als wahrer „Tod des Autors“

Ich gehe mal kurz im Genre fremd und schreibe nicht über Fernsehserien, sondern über ein Buch. Macht aber nix, denn aus dem Buch wird jetzt ohnehin ein Hollywoodfilm und vielleicht entdeckt ein Seder auch die im Trash versteckte Qualität der Vorlage (wie bei "True Blood"). Gestern Abend habe ich - ein wenig spät - mit …

„Shades of Grey“ als wahrer „Tod des Autors“ weiterlesen

Harry Potter und der schnarchende Halbblutprinz

Als eifrige Leserin der Bücher hab ich es ja lange vermieden, die Filme zu sehen. Denn Daniel Radcliffe mag ja süß sein, aber er ist einfach nicht "mein" Harry ... naja, gestern (Sylvester-verkatert) doch den "Halbblutprinz" ausgeborgt und - mit ein bisschen Abstand seit Buch sieben, das ich zum überwiegenden Teil furchtbar fand - mir …

Harry Potter und der schnarchende Halbblutprinz weiterlesen

JK Rowling liegt falsch, oder: Wie man seine Leserschaft vergrault

Zugegeben, ich bin ein Fan Harry Potter und zwar ein ziemlich obsessiver. Ich beschäftige mich so intensiv mit dem Thema, dass ich nicht nur angeben kann, bloß Fan zu sein, sondern - auf englischsprachigen Internetseiten, die sich mit der Geschichte des jungen Zauberers beschäftigen, fast eine "Gretchenfrage" - ich bin noch dazu ein Harmony-Shipper. Das …

JK Rowling liegt falsch, oder: Wie man seine Leserschaft vergrault weiterlesen